Choppy Water organisiert ab 2015 höchste deutsche Kitesurfserie der German Kitesurfing Association

Kitesurfen_ChoppyWater-FOneGroße Neuigkeiten in der Funsportszene: Ab der Saison 2015 wird die Eventagentur Choppy Water GmbH die Organisation und Vermarktung der höchsten deutschen Regattaserie im Kitesurfen übernehmen. Die German Kitesurfing Association (GKA) und die Choppy Water GmbH haben einen langfristigen Vertrag geschlossen, in dessen Rahmen die Zuständigkeit ab 2015 bis mindestens 2019 an die Agentur mit Sitz in Stein bei Kiel übertragen wird. Im Rahmen der Kooperation kümmert sich die Choppy Water GmbH um die gesamte Organisation, Vermarktung und Medienarbeit für die Kitesurf Meisterschaftsserie der GKA.

Die Choppy Water GmbH gehört zu den führenden Funsport-Agenturen in Deutschland und Europa. Seit über 15 Jahren betreut die Agentur den Rollei Windsurf Cup, die nationale Spitzenserie im Windsurfen. Auch auf internationalem Parkett ist der Choppy Water GmbH gerade ein spektakulärer Coup gelungen: Von 2015 an organisiert sie den Windsurfing Euro-Cup, auf dessen Basis die offiziellen IFCA Slalom Europameisterschaftstitel für die Herren und Damen vergeben werden.

Die Organisation der nationalen Kitesurfserie ist eine neue Herausforderung für die Choppy Water GmbH. „Wir haben eine langjährige Erfahrung in der Organisation von Windsurfevents. Unser Netzwerk zu Veranstaltungsorten, Sponsoren und anderen Partnern ist in dieser Form einzigartig. Beide Sportarten benötigen sehr ähnliche Rahmenbedingungen bei der Eventdurchführung. Diese kann Choppy Water durch die langjährige Erfahrung im Windsurfsport optimal bereitstellen. Da macht es Sinn, die bereits vorhandenen perfekten Strukturen auch für den Kitesurfsport zu nutzen.“ führt Matthias Regber, Geschäftsführer der Choppy Water GmbH aus. „So können wir unseren Partnern sowohl im Windsurfen als auch im Kitesurfen Spitzensport und hochwertige Events bieten. Die Kooperation mit der German Kitesurfing Association ist eine attraktive Ergänzung für unser Portfolio.“

Die German Kitesurf Association (GKA) erhofft sich von der Zusammenarbeit mit der Choppy Water GmbH eine stärkere Aktivierung der nationalen Wettkampfszene „Wir haben herausragende Kitesurftalente in Deutschland. Da ist es wichtig, dass diese Fahrerinnen und Fahrer eine starke nationale Plattform finden, um den Kitesurfsport mit den bestmöglichen Rahmenbedingungen ausüben zu können und so an das internationale Niveau herangeführt werden. Außerdem sollen die Events eine attraktive Basis für die Kitesurfindustrie und externe Sponsoren werden. Mit Choppy Water haben wir hierfür den bestmöglichen Partner gefunden.“ fasst Pascal Matzke, Präsident der GKA zusammen.

Für die Saison 2015 laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Geplant ist eine Meisterschaftsserie mit drei bis fünf Tourstopps an attraktiven Locations von Nord- und Ostsee.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.