Erster Contestag der ADH Open im strahlenden Sonnenschein

ADHOPEN13_Adrian_Siebert(c)joe_wynekenDas haben wir uns nun aber auch verdient! Nach zwei richtig durchwachsenen Tagen und einem Layday am Sonntag, sind heute die ersten Surfer bei den Firefly ADH Open presented by Wavetours an den Start gegangen. Bei strahlendem Sonnenschein und anspruchsvollen Wellenbedingungen wurde das Potetial der Studenten gleich parallel von zwei Podien aus am Strand von Seignosse beurteilt.

Während am Beach neben Volleyball Sessions, freien Drinks von Red Bull und bunten Bikinis endlich das Springbreak Feeling aufkam, zeigten die Jungs und Mädels im Wasser, was sie aus den kabbeligen 3-4 ft Wellen herausholen konnten.
Die erste Runde der Men Open und Longboard Men wurde vollständig ausgetragen. Die Open Women wurde auf Grund der schlechter werdenden Bedingungen nach dem 4. Heat unterbrochen und die Fortsetzung auf morgen früh verschoben.

Während unzählige Zuschauer am Strand die Sonnenstrahlen genossen, ist der Titelverteidiger in der Open Men Class Paul Günther von der TU München souverän in die nächste Runde gesurft. Ebenso Organisator Phil Schneider von der FH Köln, Titelverteidiger der Longboard Men Class Adrian Siebert von der Uni Kiel und Deutscher Meister von 2011 Alexander Tesch der Uni Hamburg sind eine Runde weiter.

Es war ein richHg gelungener erster Contestag und wir sind gespannt auf die Fortführung der ersten Runde der Women Open, sowie die zweite Runde der Men Open und weitere Heats am morgigen Tag. Heute Abend freuen wir uns aber erst einmal darauf den Tag bei einem kalten Bier und den Klängen der Quiksilver Band „Queens of Diamonds“ ausklingen zu lassen.

Text: Janne Mordhorst

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.