Iballa Moreno wird zum dritten Mal Weltmeisterin beim Windsurf World Cup auf Sylt

Beim Reno Windsurf World Cup Sylt wurde am Montag die erste Weltmeisterin ermittelt. Die Spanierin Iballa Moreno gewann die Hinrunde im Waveriding und sicherte sich damit ihren dritten WM-Titel. In einem spannenden Finale besiegte die 34-Jährige ihre Zwillingsschwester und 17-fache Weltmeisterin Daida und liegt vor der Rückrunde uneinholbar auf Platz eins der PWA-Rangliste. Mit diesem Triumph krönt Iballa eine fantastische Saison, in der sie bisher alle World Cups gewann.

Nach dem Platz eins und zwei an die Spanien gingen holten sich die Schweizerinnen Lauré Treboux und Karin Jaggi die Plätze drei und vier. Steffi Wahl aus Kiel wurde Fünfte und hat damit im Rückkampf noch alle Chancen, ihren tollen dritten Platz aus dem Jahr 2007 zu wiederholen.

Nach den Damen waren wieder die Herren beim größten Windsurf-Event der Welt am Zug, im Freestyle und Waveriding wurden die ersten Heats der Rückrunde gestartet. Am Dienstag gehen erstmals die Slalomfahrer beim dem WIndsurf World Cup auf Sylt an den Start. Dann greift auch der 41-malige Weltmeister Björn Dunkerbeck in das Geschehen ein, der sich auf „seiner Insel“ den 42sten WM-Titel holen kann. Hierfür erwarten wir allerdings harte fights zwischen Dunki und Antoine Albeau, der kurz hinter ihm in der Gesamtwertung steht.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.