Jenny Surft – Willkommen auf Maui

„Jenny Surft“ ist die neu Surf Columne auf Superflavor mit und um die Surf Adventures von Jenny Eschenbach. Folge Jenny in den kommenden Wochen, beginnend auf Maui, um die Welt.

jenny surft superflavorMit gerade einmal 18 Jahren hat sie sich einen Traum erfüllt, den viele von uns mit 80 noch träumen: das Winterhalbjahr auf Maui zu verbringen und jeden Tag auf dem Wasser zu sein, während die meisten deutschen Windsurfer vor Windsurf-Youtube-Videos versuchen etwas Winterspeck anzulegen, um bei plötzlich aufbrechender Eisschicht ihrer Seensucht nachgeben zu können und eine besonders gut isolierende, integrierte Wärmeschicht zusätzlich zum Winterneo zu haben. Ausschlaggebend war unter anderem ihr Wunsch später Windsurfsegel zu entwickeln. Also hat sie nach dem Abi ihre Sachen gepackt und hat als Au Pair von den beiden Pro Windsurfern Manu Bouvet und Carine Camboulives mit einem nicht mehr aus ihrem Gesicht zu waschenden Dauergrinsen (selbst die schlimmsten Wipe Outs schienen darauf keinen Einfluss zu haben) ihren vorübergehenden Wohnsitz nach Maui verlegt.

Ein Auto – wenn man den Maui Cruiser mit nur einem Seitenspiegel und sämtlichen anderen kleinen Maleschen noch Auto nennen kann – war auch bald gekauft, Kanaha zum neuen Lieblingsspot erklärt und die tägliche Freizeit auf dem Wasser verbracht.

jenny surft maui

Man sollte meinen nach solch einem Traumtrip kehre sie fröhlich pfeifend pünktlich zum deutschen Saisonbeginn nach Hause zurück, suche sich vielleicht einen zumindest halbwegs vernünftigen Job und gebe ihrer Schwester ein paar Tipps fürs Windsurfen. Aber nein, noch während sie jeden Tag auf Maui am Surfen und Windsurfen ist, plant und organisiert sie schon ihren nächsten Trip: Mit einem Bus im Sommerhalbjahr die Küsten Frankreichs, Spaniens und Portugals unsicher zu machen.

„Neben dem Windsurfvirus ist zu meinem Reisefieber noch das Wellenfieber gekommen, was meine Rastlosigkeit komplettiert.“

Und wie wir alle wissen: Ist man erst einmal infiziert, gibt es kein Zurück mehr und man will immer unterwegs sein, auf der Suche nach den besten Konditionen. Und die Freuden, Freundschaften und vor allem Freiheiten, die das Reisen mit sich bringt, möchte sie wohl auch nicht mehr missen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.