Munich Surf Open 2009

Munich-Surf-Open-09



Die Munich Surf Open 2009 finden dieses Jahr am Samstag den 25. Juli statt. Vor neun Jahren fand das heute wohl zum weltweit bedeutendsten Sweetwater-Surfevent und grösste Surfevent Deutschlands statt. Trotz der mittlerweile beachtlichen Größe dieses Events ist der familiäre Charakter des Contests erhalten geblieben, so geht es für viele Teilnehmer nicht nur um Top Platzierungen.

Bereits angemeldet ist Abosieger Gerry Schlegel, der extra seinen Flug zur ISA Weltmeisterschaft um einen Tag verschoben hat, um bei dem Contest dabei zu sein. Diesmal leider nicht dabei ist der zweimalige Juniorcampion Paul Günter, der seine Surfkarriere im Salzwasser vorantreibt und die ganze Saison im französischen Vieux Boucau verbringt.

Anmelden kann man sich unter www.grossstadtsurfer.de, Anmeldeschluss ist der 22. Juni. Gestartet wird in den Klassen Open, Women und Junior. Los gehts um 9 Uhr mit der Qualfikation, die Finals starten ab 12:30 Uhr.

Samstagabend gibt es ab 21 Uhr im Anschluss an den Contest wie immer eine große Party am Vereinsheim auf dem Parkplatz gegenüber des Maria Einsiedel Bads mit Live-Musik, Grillen…

Die Facts zu den Munich Surf Open 2009

Zeitplan:

Riders Meeting 8:00 Uhr mit Frühstück und Kaffee; Startnummern Ausgabe
Qualifikation 1 ca .9:00 Uhr – 10:15 Uhr
Pause
Qualifikation 2 ca. 10:30 Uhr – 11:45 Uhr
Pause mit Paddlerace 11:45- 12:30 Uhr
Finale ab 12:30
Siegerehrung nach dem Finale (ca 14:30)

Nachmittags: Surfen & Chillen an der Floßlände
Ab 21 Uhr AfterContestParty am Vereinsheim


Anmeldung:

Das Startgeld beträgt dieses Jahr 30.- € (= incl. Mitgliedsbeitrag von 20.-€). Vereinsmitglieder zahlen nur 10.- €.

Anmelden könnt Ihr Euch indem Ihr eine

schickt. Ihr bekommt dann alle weiteren Infos um Euren Startplatz zu sichern.

Anmeldeschluß ist Mittwoch, der 22.07.09.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 50 begenzt.

Qualifikation:

Es gibts zwei Qualifikationsläufe. Dabei teilen sich jeweils drei Rider ein Heat von 4,5 Minuten. Von einem Starter darf die Welle aber nur maximal 30 sec am Stück besetzt werden. Bei Zeitüberschreitung werden Strafpunkte vergeben. Der beste Ride des Heats wird gewertet, die bessere Qualifikationswertung zählt fürs Finale. Die Anzahl der Finalisten pro Kategorie hängt von der Anzahl der Rider in der jeweiligen Kategorie ab und wird am Contestbeginn bekannt gegeben.

Finale:

Das Final wird im ExpressionSession-Style abgehalten, d.h. die Finalisten einer Kategorie haben zwischen 15min und 45min (abhänging von der Starterzahl der jeweiligen Kategorie) Zeit, Ihr Können unter Beweis zu stellen. Pro Ride stehen dabei wieder max. 30 sec. zu Verfügung. Wer länger fährt wird mit Punkteabzug bestraft.

Wertungskriterien:

Judges bewerten zu gleichen Teilen Style, Technik, Tricks, Variation.
Jeder Judge vergibt eine Note von 1 bis 10.
Der Durchschnitt der Judgenoten gibt Gesamtpunktzahl.


Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.