Patagonia zeigt neue Surfdokumentation „The Fisherman’s Son“

Ramón Alejandro Navarro Rojas. Photo: Jeff Johnson
Ramón Alejandro Navarro Rojas. Photo: Jeff Johnson

Patagonia präsentiert den weltweiten Start des Films „The Fisherman’s Son“. Die 30-minütige Dokumentation zeigt den Aufstieg von Ramón Navarro an die Spitze der Bigwave Surfer und seinen zunehmenden Einfluss als Umwelt-Aktivist.

Als Punta de Lobos, einer der bekanntestes Surfspots Chiles und gleichzeitig Homebreak von Ramón Navarro durch Kommerzialisierung zunehmend bedroht wurde, nutzte der Fischersohn seine Bekanntheit als Surfer für eine Kampagne zum Schutz dieser Küste. „Ich will diesen Ort für die Fischer und Surfer von heute und für zukünftige Generationen bewahren“, sagte Navarro. Unter Leitung von Navarro und mit Unterstützung durch Save The Waves konnten Einheimische die erschreckende Entwicklung um Punta de Lobos eindämmen. Sie würde die Beschaffenheit der Küste für immer zerstören und sowohl die Surfkultur als auch das Leben der Fischer stark verändern. Doch trotz der Bemühungen ist dieser Ort weiterhin stark bedroht.

Patagonia produzierte den Film „The Fisherman’s Son“ mit dem Regisseur Chris Malloy und in Zusammenarbeit mit Save The Waves. Um den Film zu sehen und für die Kampagne zu spenden, klicke hier.
Die Spenden und Einnahmen aus dem T-Shirt Verkauf werden zu 100% direkt für den Schutz und die Erhaltung von Punta de Lobos verwendet, u.a. für die Entwicklung eines übergreifenden Plans und eine Stiftung zum Schutz der Landspitze.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.