Perfekte Bedingungen für Stand Up Paddler und Long Distance Windsurfer

Peter Bijl beim Long Distance Race beim Rollei Surf and SUP FestivalAm dritten Veranstaltungstag des Rollei Surf und SUP Opening auf Fehmarn kamen zunächst die Teilnehmer der Killerfish SUP Challenge zum Einsatz. Bei spiegelglattem Wasser und strahlender Sonne konnten Amateur und Profi Rennen gefahren werden. Erst zum späten Abend nahm der Wind extrem zu und die Long Distance Racer durften wieder auf die Bahn. Bei guten 6 Windstärken konnte sich erneut der Niederländer Pieter Bijl (NED-0, Angulo, Gun Sails) den Tagessieg sichern.

Wie bestellt nahm der Wind nach Abschluss der SUP-Wettbewerbe stetig zu. Zur Spätschicht hatte er bis zu 21 Knoten (6 Windstärken) erreicht und ermöglichte somit eine weitere Wettfahrt des Lon
g Distance Races in optimalen Bedingungen. Die Crew legte erneut einen Downwind-Kurs aus. Direkt nach dem Start zeigte sich die Erfahrung des Windsurf-Profis Pieter Bijl, indem er sich direkt an die Spitze des Feldes setzte. Die Verfolger konnten den Vorsprung auch über die knapp 3 km lange Strecke nicht mehr verringern und der Niederländer fuhr souverän als Erster ins Ziel.

Auf dem zweiten Platz landete Denis Standhardt (GER-189, Tabou, GA-Sails) aus Bochum, vor dem Hannoveraner Helge Wilkens (GER-63, Starboard, Severne). Dennis Müller (GER-89, F2, Gun Sails) von Norderney und Florian Bandel (GER-11, Lorch, Point-7) komplettieren die Top-5.

Am Ende des dritten Regattatages führt nach insgesamt vier Slaloms der niederländische Worldcup-Profi Pieter Bijl vor Denis Standhardt und Helge Wilkens.

Für den Finaltag sehen die Bedingungen noch einmal exzellent aus. Bei sechs Windstärken sind dann noch weitere Long Distance Races zu erwarten. Der erste Start ist für 9:45 angesetzt. Um 16:00 Uhr ist die Siegerehrung für die Windsurf Stars geplant.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.