Quiksilver-Teamrider Jérémy Florès gewinnt Pipe Masters

Jérémy Florès PipeMasters 1 by Kirstin Scholtz ASPJérémy Florès (FRA, 22), gewann unerwartet die Billabong PipeMasters in memory of Andy Irons, vor dem Australier Kieren Perrow (33) und erzielte in vier bis sechs Fuß (1,5m) hohen Backdoor Barrels den ersten ASP World Tour-Sieg seiner Karriere. Florès, der im entscheidenden Moment einen soliden 8.60 Single-Wave-Score holte, griff im Finale gegen Perrow nach dem Sieg und fädelte in ein schönes Righthand Barrel ein, was ihm 9.37 Punkte einbrachte.

Damit schreibt Flores Geschichte als erster Europäer, der jemals in der 40-jährigen Laufbahn des Events die Billabong PipeMasters gewann, und lieferte in dieser Saison gleichzeitig das beste Ergebnis seiner Karriere. „Das ist wie ein Traum“, sagte Flores. „Ich komme schon so lange nach Hawaii, und es ist mein Lieblingsort auf der Welt, die Wellen, die Leute, ich mag alles hier. Ich wusste einfach, dass ich im Finale nicht aufgeben darf, obwohl ich hinten lag. Es sind die PipeMasters, das sagt alles. Ich bin so stoked.“ Florès’ beeindruckender Auftritt im Finale war nicht sein einziger unerwarteter Sieg an diesem Tag. Er u?bertraf auch den amtierenden zehnmaligen World Champion Kelly Slater (USA, 38) beim Zusammentreffen in der entscheidenden Phase des Halbfinales. Florès schließt die Saison 2010 auf Rang 9 des ASP World Tour Rankings ab.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.