Roxy Jam Biarritz 2009

roxyjam09Vom 10. bis 14, Juli 2009 feiert der Roxy Jam Biarritz seinen vierten Geburtstag. An seinem einzigartigen Austragungsort hat sich das Event zu einem der weltweit bedeutendsten Treffpunkte des Frauen-Surfens, aber auch als kulturelles Ereignis und Musik- Festival etabliert. Als Veranstaltung die einen Surf-Contest mit Kunst und Musik verbindet, findet der Roxy Jam Biarritz vom 10. bis 14. Juli vor der bekannten Kulisse, der Villa Belza, statt. Das Gesamtprogramm, das nicht nur Surf-Wettbewerbe sondern auch Kunstausstellungen und viele Konzerte umfasst, steht allen offen, der Eintritt ist frei.

Surf

Die weltbesten Longboarderinnen reisen nach Frankreich um an der ASP Ladies’ Longboard World Championship teilzunehmen. 32 weibliche Profi-Surferinnen, darunter 16, die sich bereits 2008 qualifizieren konnten, kämpfen um den Titel des 2009 World Ladies’ Champion. Dabei wird in einem neuen Wettbewerbsformat ab der ersten Runde eliminiert. Mit den Siegen der Amerikanerin Schuyler McFerran, 2006, dem ihrer Landesschwester Jennifer Smith, 2007 und zu guter Letzt der Hawaiianerin Joy Monahan, im vergangenen Jahr, dominieren auf dem Podium die Surferinnen aus den USA. Eine starke Konkurrenz kommt aber auch aus Australien, Europa und Asien und könnte 2009 die amerikanische Siegesreihe unterbrechen

Art

Auch eine Kunst-Ausstellung ist Teil des Roxy Jam Biarritz. Zugänglich für die Öffentlichkeit bietet diese, bei der sich in diesem Jahr alles um die Fotografie dreht, Platz für kreativen Austausch. Die Foto-Künstler teilen ihre Liebe für den Ozean, das Wellenreiten und für die großen Persönlichkeiten dahinter. Auch die Zerbrechlichkeit und die Gefahren der Meere zeigen sich den Besuchern in den Ausstellungen mit den folgenden Titeln: “Underwater” von Jeff Hornbaker. Der amerikanische Fotograf, der immer wieder eng mit Roxy zusammenarbeitet ist ein Meister darin, die Magie des Ozeans und der Nymphen, die auf seinen Wellen reiten, einzufangen. “Soul Surfers” von Takis Bibelas, (siehe Bild links) ein aus Kanada stammender Fotograf und Surfer, der bereits für zahlreiche große Magazine arbeitete (Vogue Hommes, Vanity Fair, Marie Claire Italie, GQ…) und der seine große Liebe zum Baskenland entdeckt hat. “Le Cercle de l’Eau” von Lorène Carpentier, ist eine außergewöhnliche Bilderausstellung, basierend auf dem Thema Wasser, eine Betrachtung dessen, was man auch als Nahrung für die Seele bezeichnen könnte. “Popurri”, eine Ausstellung der bedeutendsten Namen der Surf-Fotografie. Darunter Sylvain Cazenave, Eric Chauché auch die noch junge Gemeinschaft Aquashot. “Portraits”, eine Sammlung echter Individualisten, unterlegt mit viel Poesie durch das namhafte Duo von Stéphanie Solinas (Fotografie) und Carole Bielicki (Malerei). “Polluant Pollué” von Florence Deyrou unterliegt einer Thematik, die die Herzen der Surfer aber auch der allgemeinen Naturliebhaber höher schlagen lässt. Alle Ausstellungsstücke stehen zum Verkauf und deren Erlös kommt zu 50 Prozent der Quiksilver Foundation zu Gute. Neben diesen Ausstellungen können die Besucher zahlreiche künstlerische Workshops besuchen. Damit werden alle Interessierten auch zu aktiven Teilnehmern der Ausstellung

Music

Seit seiner Entstehung ist der Roxy Jam Biarritz bekannt für seinen musikalischen Rahmen. Als ein Hauptbestandteil, wird die Musik sorgfältig und bewusst ausgewählt und jeden Sommer stehen junge wie auch international bekannte Musikerinnen auf den Bühnen, die in ganz Biarritz verteilt sind. 2006 spielten Nach Neneh Cherry und ihre Band Cirkus, außerdem Cibelle und The Organ. 2007 begeisterten Cansei de Ser Sexy (CSS), Pravda, DJ Chloé und Jules-Edouard Moustic mit seinem Song “I have a dream” das Publikum. The Dø, Operator Please, Inrocks Steady Crew, Nadège Winter und My Brightest Diamond rockten 2008 die Bühne. Für 2009 sind die Vorbereitungen jetzt in den letzen Zügen und eines ist sicher: die Magie des Open-Air- Konzerts, am Strand von Port Vieux, wird einmal mehr alle Zuschauer verzaubern.

Außerdem…

Zum ersten Mal findet das Roxy Athletix Race statt. Bei diesem Ausdauerrennen unterstützen die Roxy-Girls alle Teilnehmenden als Coaches. Zusätzlich wird der neue Surf-Film “Dear & Yonder” vorgeführt, der auf magische Art und Weise die Geschichte des Frauen-Surfens mit seinen charismatischen Persönlichkeiten aufarbeitet. Angefangen von der verstorbenen Rell Sunn bis hin zur jungen Sally Fitzgibbonsuns und nicht zu vergessen Lisa Andersen und Linda Benson… Der Roxy Jam Biarritz 2009 endet am 14. Juli, mit einem großen Showdown am Grande Plage. Tandem-Aufführungen, Piroge-Boote, ein Konzert und das traditionelle große Feuerwerk, das jedes Jahr zum Bastille-Tag stattfindet, schließen das einzigartige Event ab.


Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.