Semifinals & Finals Deutsche Meisterschaft im Wellenreiten 2013

sieger suf dm dwv 2013Die ersten Sieger der Surf DM im Wellenreiten stehen fest. Es war ein heißer Tag am Strand. Die Sonne brannte heiß auf die Zuschauer herab und die Teilnehmer waren heiß darauf sich in die Wellen zu stürzen und um den Titel „Deutscher Meister“ zu surfen. Aus zwei spannenden Final Kämpfen ging Arne Bergwinkel als Doppelsieger hervor. Er ist Deutscher Meister im Wellenreiten in den Open und bei den Junioren 2013. Er und Leon Glatzer liefern sich einen krimigleichen Finalkampf in beiden hintereinander stattfindenden Wettkämpfen. Leon punktet mit seiner Spezialität, dem Air-Reverse, kommt aber damit nicht gegen die sauberen und steilen Turns und die wunderschönen Snaps von Arne an. Spätestens als Arne den schöneren Air-Reverse springt, ist das Finale der Junioren entschieden. Bei den Open surft Vincent Scholz lange als Heatleader den anderen voraus. Seine Wellen lösen Begeisterungsstürme im Publikum aus und bis zur zweiten Minute vor Ende wird der Junge aus Witten im Ruhrgebiet als Deutscher Meister gehandelt. Mit seiner letzten Welle und einem für ihn typischen Air-Reverse zieht Leon aus Costa Rica an ihm vorbei. Arne aus Ecuador überholt beide mit einer Folge aus schnellen, souveränen Snaps und viel Spray. Leon Glatzer muss sich mit Platz zwei in beiden Wettkämpfen zufrieden geben und Arne wird auf Schultern aus dem Wasser getragen.
Bei den Seniors surft sich Arthur Wystychowski gleich am Anfang mit zwei schönen Wellen in Führung und bleibt dort bis zum Ende. Beim zweiten Platz wird es knapp. Schlussendlich darf sich Tim Surtmann mit 9,50 Punkten über den Silber freuen. Matthias Warmbt muss sich mit nur 9,30 Punkten und dem Dritten Platz zufrieden geben.
In der Klasse Master surft sich Thomas Schmidt souverän mit 7,55 Punkten auf den ersten Platz, Roland Meier wird mit 5,45 Punkten Zweiter. Dieter Gerards belegt den Dritter und Ralf Schal wird vierter.
Im Grandmasters Finals gewinnt Jens Foell den Titel. Zweiter wird Dieter Gerards.
Die deutsche Juniorinnen Meisterin ist Jodie de Armas. Lili von Treuenfels wird Zweite.

Die Klassen Frauen, Longboarder und Cadets fuhren am gestrigen Tag die Semifnials und werden heute in den finalen Heats entschieden.
Bei den Frauen qualifizierten sich Janna Hönscheid, Rita Lohmann, Daniela Cramer und Jodie de Armas Tracy. Virginia Giesen Léon fährt Rita Lohmann in die Welle und bekommt dafür Punkteabzug. Für den zweiten Platz und die Final Qualifizierung reicht es dennoch gerade so.
Die Longboarder die den Tag begonnen hatten, wärmten das Publikum am noch kalten Strand mit ihrer Performance. Janna Höhnscheid überzeugt durch eleganten Tanz mit und auf dem Brett. Adrian Siebert überzeugt auch in diesem Heat mit schöner Welle und radikalen Turns. Beide ziehen ins Finale ein. Ricardo Lange und Severin Clasen streiten sich kurz um den Platz des Heatleaders. Ricardo gewinnt diese Auseinandersetzung. Sie werde heute im Finale noch einmal prüfen können, wer von ihnen besser ist.
Bei den Cadets qualifizieren sich Dyaln Groen, Goncalo Fragoso, Julius Wenzel und Billy McGarry für die heutigen Finals.

Organisator der deutschen Meisterschaft im Wellenreiten, ist der deutsche Wellenreiterverband. Die Meisterschaft findet vom 21. September – 28. September im französischen St. Girons Plage statt.

Mehr Informationen finden Sie auf folgenden Websides
Die offizielle Homepage der Surf DM: www.surfdm.de
Der Deutsche Wellenreitverband: www.wellenreitverband.de

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.