Slalom-Fahrer Jesper Orth (AUS 10) wechselt von RRD zu F2

„Zunächst möchte ich mich bei RRD International als australischen Importeur/Shop 2nd Wind für all die Unterstützung in den letzten beiden Jahren bedanken.

Mit Blick auf die Zukunft bin ich sehr froh darüber, Hände mit Produktmanager und Shaper Daniel Aeberli geschüttelt und bei F2 für die Saison 2012 verpflichtet zu haben. Durch das Angebot ein F2 Teamrider zu werden, konnte ich mir einerseits bei den PWA Slalom Events der Unterstützung sicher sein, aber auch die Einbindung in Testphasen und Entwicklungsarbeiten haben eine hohe Anziehungskraft auf mich ausgeübt.
Vor meinem Entschluss F2 beizutreten, habe ich die SX-Reihe der Slalom-Boards getestet, um sicher zu sein und vor allem um Gewissheit zu haben, dass die Boards im Rennen abliefern. Bereits nach kurzer Zeit hatte ich das Potential erkannt, weil das Fahrverhalten nahezu unwirklich gut anmutete. Ich habe den SX 135, 111 und 91 ausprobiert und mich sofort wohl gefühlt, mit unglaublicher Beschleunigung und Topspeed bei voller Kontrolle. Ich kann es kaum erwarten, dass die 2012er Boards in Australien erhältlich sind, sodass ich Vollgas und in eine aufregende Saison 2012 starten kann. Für die Wellen habe ich mir ein paar Barracuda Quad Boards geordert. Nicht nur das Design ist fantastisch, sondern auch die Funktionalität auf den Wellen ist gegeben. Dies bestätigte mir PWA Wave Fahrer und F2 Teamrider Kenneth Danielsen, der mit diesen Brettern in Klitmoeller den 6. Platz einfahren konnte. Ich bin überzeugt, einen „fun & functional“ Sommer in WA zu haben .“
In den letzten Jahren ist F2 von einer menge Power durchzogen worden und es ist klar, dass viel Arbeit hineingesteckt werden musste, bevor sich die Marke von ihrem Beinahe-Aus erholen konnte, um nun wieder im großen Stil im Geschäft dabei zu sein. Das neue F2 Workbook, welches auf 111 Seiten die kompletten Produktlinien zeigt, ist eine wirklich erstaunliche Leistung, welche in recht kurzer Zeit auf die Beine gestellt wurde.“
Daniel Aeberli: „Wir hatten ein erstaunliches Jahr! Und wenn wir nach vorn in Richtung Saison 2012 schauen, ist es immer noch ein bisschen wie Träumen zu sehen, wie wir nach und nach immer weiter auf Kurs kommen. Gerade deshalb ist Jesper Orth so perfekt dafür geeignet, die F2-Familie zu bereichern. Dabei geht es uns nicht nur um seine hervorragenden Wettkampfergebnisse, sondern vielmehr um sein Know-How und wahre Leidenschaft.
Jesper wird einer der wichtigsten Personen im Racing und R&D Team sein. Mir ist besonders wichtig, Leute um mich herum zu haben, denen ich vollkommen vertrauen und gut zusammenarbeiten kann. Und Jesper ist genau der richtige Mann dafür und ich bin mehr als glücklich ihm ein herzliches Willkommen im F2-Team überbringen zu können. Let’s get it started …!“

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.