Splashdiving – Sommerspass und Graus aller Bademeister

Splashdiving heisst der Wasserspass, der vor einiger Zeit in den Freibädern des Landes einzug gehalten hat und eine immer grösser werdende Fangemeinde hat. Splashdiving ist jedem der sich an seine Kindheit zurück erinnert als Arschbombe bekannt. Die Form des Sprunges an sich, ist dabei frei wählbar. So verwundert es nicht das der amtierende Weltmeister Christian Guth vor dem bombing der Wasseroberfläche eine fünffache Schraube in die Luft zaubert. Regel gibt es keine. Gesprungen wird von Plattformen zwischen einem und zehn metern. Zwischen Absprung und Landung auf dem Wasser ist beim splashdiving alles erlaubt was einem selbst oder bei Wettkämpfen der Jury gefällt. Vom 28. – 29 July finden im Kaifu-Bad Hamburg, die Mentos Spalshdiving World Championship 2007 statt. Wer einmal Frischluft in Sommer Trendsport Spalashdiving schnuppern will, sollte die WM aufsuchen oder einen Kurs im SPORTCLUB BOMBING BOUNCE absolvieren.

Weitere Superflavor Surf Magazine Beiträge die Dich interessieren könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.