Test Gaastra Vapor 2010

Wie wir in unserer Ankündigung zum 2010er Gaastra Vapor hinlänglich beschrieben haben, ist die größte Neuerung des Vapors zum Vorjahr Insert Clew System, dem nach innen gelegten Achterliek. Zusaätzlich glänzt das Vapor wie alle Gaastra Segel mit einer sehr guten Verarbeitung und einem Service Pack bestehend aus div. Aufklebern, Spacern und Reparatur-Material für die Masttasche zum aufkleben.

Typisch für die Vapors in den letzten Jahren ist das starke entspannen des Vorlieks und das starke Durchziehen des Achterlieks, um die beiden mittleren der vier Camber an den Mast zu bekommen. Wie alle Race-Segel erfordert das erste Aufriggen eines neuen Segels ein wenig Zeit zum Trimmen des Segels. Hat man einmal alle Latten richtig gespannt und glänzt das Vapor mit einer nahezu faltenfreien Optik und muß bei den nächsten Sessions kaum noch Nachtrimmen. Die Empfohlenen Einstellung kann man ohne Sorgen übernehmen, lediglich bei Starkwind empfehlen wir das Vorliek ca. 1cm stärker durch zu setzen.

Das extrem druckpunktstabile Segel bietet über einen breiten Windbereich eine sehr gute Performance. Das Vapor zieht schon im unteren Bereich auch mit passiver Fahrweise einen ins Gleiten – je aktiver, desto schneller. Einmal im Gleiten kennt das Segel eigentlich nur noch Vollgas bei voller Kontrolle, so das man sich ausschließlich auf alles andere Konzentrieren brauch, da das Segel einfach in Position bleibt.

Ein starkes Plus der Vapor Segel ist die gute Abstimmung der Segel unter einander. Jedes Segel im entsprechenden Windbereich fühlt sich an wie seine Brüder, so dass man sich nicht groß auf ein anderes Segel umstellen muß.

In den Halsen fühlt sich das Gaastra Vapor sehr leicht und angenehm an und läßt den Druck im Segel auch leicht steuern, lediglich die Camber benötigen erneuten Druck wieder im Segel um komplett durch zu rotieren.

Wer sich jetzt Fragt, wie gut Gaastras Insert Clew System funktioniert, muss ich leider enttäuschen… da haben wir keine Meinung zu. Wir haben zum Testen das Achterliek mal nicht geschlossen und haben keine segnifikant schlechteren Fahrergebnisse feststellen können…

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.