Test: Olympus µ TOUGH-6000 – Wasserdichte Kamera mit Zufallsgenerator

olympus-tough6000

Die µ TOUGH-6000 von Olympus ist die Ideale Fotokamera für eine aktive Freizeitgestaltung: Surfen, Stand Up Paddling,Biken, Rafting, Snowboarden oder alle anderen Aktivitäten wo es rough und feucht zugehen kann – Olympus hat mit der µ TOUGH-6000 die ideale Kamera. Die µ TOUGH-6000 ist stoßfest bis zu einer Höhe von 1,5 m, wasserdicht bis zu einer Tiefe von 3 m und frostsicher bis -10 °C. Das 3,6-fach-Weitwinkel-Zoomobjektiv wird von einem belastbaren Gehäuse geschützt und und die Dual Image Stabilisation garantiert scharfe Bilder, selbst wenn unter Verwendung des maximalen Zooms oder bei schlechten Lichtverhältnissen. Zudem verfügt das Modell über Funktionen wie den intelligenten Auto Modus und TAP Control, welche die Bedienung der Kamera durch einfaches Antippen an den Aussenseiten der Kamera ermöglicht. Dies ist super wenn man beim Sport auf des tragen von Handschuhen angewiesen ist. In Ihrer Freizeit darf es also gern etwas rauer zugehen!

Testfotos Olympus µ TOUGH-6000 vom SUP Downwinder auf Fehmarn


Im Gebrauchstest zeigte die Olympus µ TOUGH-6000 ihr wahres Gesicht. Das Menü ist verständlich aufbereitet, alle Bedienelemente liegen am richtigen Platz. Ein dickes Plus geht an die Wasserdichte der Kamera. Die kompakten Masse erlauben es die Kamera ohne weiteres in der Boardshorts zu verstauen. Lästige und sperrige Unterwassergehäuse entfallen durch eine Wasserdichte von bis zu drei metern gänzlich, was für normale Wassersportaktivitäten wie Surfen, SUP, Rafting bis hin zum Schnorcheln ausreichend ist. Die Bildqualität ist durchweg als gut zu Bezeichen.

Aber! Wie bereits der Vorgänger der µ TOUGH-6000, die Olympus µ 770 SW, welche wir bereits im vergangenen Jahr einem Test unterzogen haben, zeigt die Kamera extreme Schwächen im Autofocus bei Lowlight Situationen wie sie bei Unterwasseraufnahmen auftreten. Zuweilen löste die Kamera bis zu 2 Sekunden verzögert aus, was bei Actionshots beim Wellenreiten, Windsurfen oder einfachen Schnappschüssen sehr ärgerlich ist.

Fazit: Die Olypus µ TOUGH-6000 ist ein treuer Begleiter wenn es mal härter oder feuchter zur Sache geht. Kompakt in den Abmassen und fair im Preis. Bei schnellen Sportaufnahmen entscheidet leider ab und an der Zufallsgenerator was auf dem Bild zu sehen ist. Die Schlagfestigkeit erlaubt neue Perspektiven beim fotografieren mit dem Selbstauslöser.

  • Fotoshootings auch wenn es rau, nass und kalt zugeht – stoßfest aus bis zu 1,5 m Höhe**, wasserdicht bis zu 3 m Tiefe*** und frostsicher bis -10 °C
  • Präzises 3,6fach-Weitwinkel-Zoomobjektiv (28-102 mm*) für großartige Aufnahmen auch unter schwierigen Bedingungen
  • Beugt Verwacklungsunschärfe dank Dual IS vor
  • TAP Control Menü für eine komfortable Bedienung
  • 10 Megapixel für Fotodrucke im Posterformat
  • 6,9 cm / 2,7“ HyperCrystal III LCD für beste Ansicht sogar bei direkter Sonneneinstrahlung und extremen Betrachtungswinkeln (230.000 Bildpunkte)
  • Erweiterte Gesichtserkennung für perfekt fokussierte und belichtete Gesichter von bis zu 16 Personen sowie Belichtungskorrektur anderer Bildbereiche
  • Der einfache Weg zu perfekten Aufnahmen – intelligenter Auto Modus erkennt die fünf häufigsten Fotosituationen und optimiert Aufnahmeeinstellungen, wie Fokus und Belichtung, automatisch
  • LED-Hilfslicht zum Aufhellen von Unterwasser- oder Makro-Szenen
  • Erinnerungen aufleben lassen dank der Videofunktion mit Ton
  • Kompatibel mit xD-Picture Card und microSD Karte

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.