Vincent Langer siegt doppelt bei Rollei Summer Opening auf Sylt

Vincent Langer siegt vor Sylt

Zwei weitere Racings, zwei weitere Siege für Vincent Langer (GER-122, Starboard, Severne) aus Kiel. So lautet die Bilanz des vierten Veranstaltungstages beim Rollei Summer Opening presented by Volkswagen Nutzfahrzeuge in Westerland auf Sylt. Bisher konnten, trotz der starken Konkurrenz von 63 Fahrern aus 14 Nationen, alle Wettfahrten von deutschen Startern gewonnen werden.

Der vierte Veranstaltungstag fing verheißungsvoll an. Bei 13 bis 18 Knoten wurde eine dritte Slalomelimination gestartet. Die erste Runde konnte komplett abgeschlossen werden. Als der  Wind aber nachließ, war der Regattaleiter gezwungen, den Slalomwettbewerb vor den Viertelfinals abzubrechen. Mit 10 bis 12 Knoten passte der Wind aber gut für die Leichtwinddisziplin Racing, in die nach einer Warteperiode deshalb gewechselt wurde.

Vincent Langer zeigte abermals sein Weltniveau in dieser Disziplin und übernahm schon kurz nach dem Start die Führung. Ungefährdet konnte er dieses Rennen „nach Hause segeln“. Platz zwei eroberte der Spanier Fernando Martinez del Cerro Delgado (ESP-71, Fanatic, North Sails) vor Oliver-Tom Schliemann (GER-1001, Starboard, Point-7) aus Eckernförde und dem Ravensburger Fabian Mattes (GER-202, Tabou, Gaastra). Der Niederländer Pieter Eliens (NED-538, Patrik Boards, Maui Sails) komplettierte die Top-5.

Direkt im Anschluss wurde ein weiteres Racing gestartet. Abermals ließ Langer nichts anbrennen und sicherte sich den Sieg in dieser Wettfahrt. Sein Trainingspartner Fabian Mattes zeigte mit einem starken zweiten Platz, dass die gemeinsamen Trainingsfahrten sich ausgezahlt haben. Oliver-Tom Schliemann präsentierte sich abermals mit Platz drei in bestechender Form und konnte so Fernando Martinez del Cerro Delgado aus Spanien und Nicolas Götzke (GER-80, Patrik, Loft Sails) hinter sich bringen.

Nach Insgesamt drei Wettfahrten liegt Vincent Langer unangefochten mit der Idealpunktzahl 2,1 in Führung. Auf Platz zwei folgt Fernando Martinez del Cerro Delgado mit 10,0 Punkten. In seinem Nacken folgt mit nur einem Punkt Rückstand Fabian Mattes. Pieter Eliens und Helge Wilkens (GER-63, Starborad, Severne) komplettieren die Top-5 vor dem Abschlusstag.
Im Rahmen des Rollei Summer Openings werden auch die Disziplinen Slalom und Waveriding ausgetragen. In beiden hat es am Samstag keinerlei Änderungen in den Ergebnislisten gegeben. Der Flensburger Gunnar Asmussen (GER-88, Patrik, North Sails) führt weiterhin die Weltmeisterschaftswertung in der Disziplin Slalom an. Der Hamburger Klaas Voget (GER-4, Fanatic, Simmer) liegt auf Platz eins im Waveriding.

Auch für den Finaltag ist wieder Wind angesagt. Ob es zu einem Abschluss der angefangenen dritten Slalomelimination reichen wird, ist noch nicht abzusehen. Aber für einige weitere Wettfahrten in der Disziplin Racing sollte es reichen. Abschließend werden am Nachmittag die Sieger des Rollei Summer Openings presented by Volkswagen Nutzfahrzeuge geehrt.
Auch der Termin für das Rollei Summer Opening 2014 steht bereits fest: Vom 28. Mai bis zum 1. Juni 2014 werden dann wieder die Spitzensurfer am Brandenburger Starnd von Westerland ihr Können zeigen.

Weitere Superflavor Surf Magazine Beiträge die Dich interessieren könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.