Billabong Pipeline Masters 2008 Hawaii

pipelinemaster08Das Pipeline Masters am North Shore der hawaiiansichen Insel Oahu ist der älteste Contest im Wellenreiten. Bereits zum 38. Mal versammeln sich die besten Surfer der Welt in diesem Jahr vom 08. bis 20. Dezember an diesem legendären Ort, um den letzten Event der ASP World Championship Tour (WCT) und den Abschluß der Triple Crown Serie zu bestreiten.

Ein Sieg beim Billabong Pipeline Masters ist wie ein Erfolg in Wimbledon für Tennisprofis. Ein Sieg bei der Triple Crown ist vergleichbar mit dem Grand Slam. Neben dem Weltmeistertitel sind Erfolge auf Hawaii die höchste Auszeichnung für einen Wellenreiter. Hier muss er sich nicht nur gegen die 45 besten Surfer der WCT durchsetzen, sondern ebenfalls gegen die lokalen hawaiianischen Wildcards, die Pipeline besser kennen als jeder andere Surfer.

Pipeline erhält seine Perfektion und Kraft durch zwei vor der Küste liegenden Riffe, die bei einem West-Swell die anrollenden Wassermassen anstauen und dann über einem dritten inneren Riff brechen lassen. Dabei wird das Wasser fast komplett vom Lavagestein des Riffs gezogen bevor sich eine meterhohe Walze über das Riff schiebt, die danach auf tieferes Wasser
in der Lagune trifft und dort ausläuft. Pipeline bietet den Surfern in der Regel zwei Optionen: man surft die Welle nach rechts (Off the Wall) oder nach links (Backdoor).

Das Billabong Pipeline Masters wird vom 08. bis 20. Dezember live via Webcast auf www.billabongpro.com übertragen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.