NK SpeedCoach SUP – Stand Up Paddle GPS Trainer im Test

Egal ob Du im SUP Rennsport zu Hause bist, oder einfach nur neue Gewässer testest, Geschwindigkeit ist das A und O. Nielsen-Kellerman hat mit dem SpeedCoach SUP ein Trainingstool auf dem Markt, dass dein Training auf einen neuse Level heben kann. Für all jene die ein Solotraining absolvieren müssen, da in ihrer Region wenig gleichgesinnte Stand Up Paddler unterwegs sind oder aber wenig Zeit für gemeinsame Trainingsessions verfügbar ist, sind GPS Trainigstools wie GPS Uhren, Smartphone Apps oder eben der NK SpeedCoach SUP die einzige Möglichkeit seinen Leistungsstand zu messen und zu optimieren.

Über den NK SpeedCoach SUP
Der SpeedCoach SUP wird mit einem grossen Zubehörpaket geliefert. Zum einen ist da das SpeedCoach samt Schutztasche und Ladegerät, zum anderen sind es ein Bumper, welcher das Gerät vor paddelschlägen schützen soll, eine Winkelbefestigung für die Boardmontage samt selbstklebenden Kletstraps und ein EZ Plug Loop zur Sicherung der ganzen Einheit am Brett. Den SpeedCoach SUP gibt es in zwei Ausführungen: zu Euro 377.- ohne und für 473.- Euro mit Herzfrequenzmessung. Leider ergaben unsere Tests, dass das Gerät nur mit dem hauseigenen Brustgurt funktioniert. Wer also wert auf das messen der Herzfrequnz legt, solte gleich die richtige Version wählen. Das Gerät misst mittels GPS kabellos deine Geschwindigkeit. Dank moderster Technik ist es in der Lage deine Geschwindigkeit mittels Positionsbestimmung 5x in der Sekunde abzugleichen. Dies ist extrem. GPS Uhren oder Smartphone Apps gleichen diese Daten in der Regel maximal 1x die Sekunde ab. Die Ziffern, welche in vier Segmenten über zwei Zeilen verteilt sind, lassen sich gut ablesen.  Über einen Lichtsensor gesteuert schaltete sich bei Bedarf die Hintergrundbeleuchtung ein. Der wiederaufladbare Akku hält dann je nach Einsatz der Hindergrundbeleuchtung bis zu 8 Stunden.

Neben der Geschwindigkeitsmessung ist der SpeedCoach SUP über Beschleunigungssensoren in der Lage deine Paddlefrequenz zu messen. Diese kann auf dem Display live in Form der Schlagzahl, Paddlefrequenz und Meter Pro Schalg ausgegeben werden. In der Praxis funktioniert dies hervorragend und kann super dazu verwendet werden um sein Board, die Paddlegrosse und SUP Finne auf seinen Paddlestil abzustimmen und diesen dann zu optimieren.

Funktionen
Entfernung
Entfernung pro Schlag
Schlagzähler
Schlagfrequenz
Abgelaufene Zeit
Geschwindigkeit/Rundenzeit
Durschnittsgeschwindigkeit
Automatische Hintergrundbeleuchtung
(Herzfrequenz)

Der NK SpeedCoach SUP im Einsatz
Das Gerät hat uns als Trainingstool mit Livefeedback überzeugt. Ein Training mit dem GPS SpeedCoach ist super effizient und mit einer GPS Uhr am Hangelenk oder auf dem Board montiert, nicht vergleichbar. Das Display ist in jeder Phase des Paddleschlags sehr gut lesbar, selbst Wasserspritzer trüben den Blick nur wenig. Die Paddlefrequenz wird durch den Beschleunigungssensor auch ohne feinjustierung exakt bestimmt. Im Nachgang fehlt dem Gerät leider zeitgemässe Aanlysefunktion. Die aufgezeichneten Daten im 200 Wegpunkte grossen Speicher können nur auf dem Gerät abgerufen werden und nicht an ein Portalübertragen werden, wie es bei GPS Uhren meist der Fall ist. Muss aber auch nicht sein.

Wir sehen den SpeedCoach SUP als zuverlässigen Solo-Trainigspartner der sichtbar macht, was dir sonst nur ein Coach im Begleitboot liefern kann. Effizienter kann ein Solotraining nicht absolviert werden!

Achtung: das Gerät ist nicht schwimmfähig. Der EZ Plug Loop soll ein verlieren verhindern, kann aber leider bei erhäter Geschwindigkeit durch umherschlagen schäden am SUP Board verursachen. In kürze soll ein Flaoter auf den Markt kommen, welcher nachgerüstet den SpeedCoach unsinkbar macht. Superflavor hat sich in der zwischenzeit aus einem Rollei- und GoPro Floaty selbst eine „Schwimmhilfe“ gebastelt. Bei normalem Trainingseinsatz geht das Gerät aber auch so nicht verloren. Der Industrieklett hält bombastisch, auch bei einem versehentlichen Schlag mit dem SUP Paddle.

Weitere Infos zum SpeedCoach SUP findest du auf der Herstellerseite:

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.