Red Bull Storm Chase – Mission1 in Irland

Julien Taboulet (FRA) - Action

Der französische Windsurfer Thomas Traversa gewinnt die erste Mission des Red Bull Storm Chase an der Küste Irlands. Dany Bruch und der Spanier Julien Taboulet erreichten den zweiten und dritten Platz in einem der extremsten Windsurf Wettkämpfe mit acht Meter hohen Wellen und Windgeschwindigkeiten mit bis 140km/h.

BRANDON BAY (Irland). Wenn es einen Ort auf dieser Welt gibt, an dem Du gestern nicht sein wolltest, dann war das wohl Dingels Peninsula in Irland. Markanten dunkle Felsen, die in das kalte Wasser des Atlantiks reichen, gepaart mit dunklen Gewitterwolken mit kaltem Regel und Hagel und Windböen bis 140km/h und riesigen Wellen ließen diesen Ort wie den Eingang zu Hölle erscheinen. Doch die Teilnehmer des Red Bull Storm Chase, waren diese Bedingungen gerade mal gut genug, um an genau diesem Ort Windsurf Geschichte zu schreiben.

Seit August 2012 warteten die für diesen Wettkampf nominierten Teilnehmer aus Brasilien, Spanien, England, Deutschland, Dänemark, Marokko und Kap Verden auf die extremen Stürme, bei denen der Red Bull Storm Chase nur stattfinden würde.

Für den Red Bull Storm Chase wurden vorab Spots in der Bretagne (Frankreich), Galizien (Spanien), die südöstliche Küste Japans, die nordwestliche Küste Tasmaniens und die Ostküste der der USA um Cape Hatteras ausgewählt.

Mit speziellen Westen, die harte Aufschläge absorbieren und GPS-Sendern ausgestattet, starteten Marcelino Browne (BRA), Thomas Traversa (FRA), Julien Taboulet (FRA), Robby Swift (GBR),Dany Bruch (GER), Leon Jamaer (GER), Victor Fernandez (SPA), Boujimaa Guilloul (MAR), Josh Angulo (CPV), und Kenneth Danielsen (DEN) in Bedingungen, an die sie sich bestimmt lange erinnern werden.

Beim Red Bull Storm Chase geht es natürlich nicht nur darum sich im Kampf der Elemente zu behaupten, sondern das ganze natürlich auch mit Style. Vor den Augen der Judges und ein paar wenigen wirklich harten Typen, die da am Strand ausshielten, konnte sich Thomas Traversa zum Sieg der ersten Mission des Red Bull Storm Chase stylen. Gemeinsam mit den sechs bestplatzierten ist er bei der nächsten Storm Chase Mission zugelassen. Jetzt beginnt für die sechs Halbfinalisten das Warten auf den nächsten großen Sturm.

Ergebnisse der ersten Mission beim Red Bull Storm Chase:

1. Thomas Traversa (FRA)
2. Dany Bruch (GER)
3. Julien Taboulet (FRA)
4. Marcelino Browne (BRA)
5. Victor Fernandez
6. Robby Swift (GBR)
7. Boujimaa Guilloul (MAR)
8. Josh Angulo (CPV)
9. Leon Jamaer (GER)
10. Kenneth Danielsen (DEN)

 

Fotos: John Carter und Sebastian Marko/ Red Bull Content Pool

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.