Vincent Langer überlegen bei Swiss Windsurfing Regatta

   Cremia_2013_Vincent Langer

Die internationalen Windsurfer sind auch bei der zweiten Windsurfing Regatta des VW California Cups 2013 vorn. Sowohl die Formula- wie auch die Slalomwertung entschied der deutsche Worldcuper Vincent Langer für sich, dicht gefolgt von Sebastian Kördel.

Nach dem perfekten Swiss Windsurfing Season Opening 2013 in Hyères machte der VW California Cup 2013 Halt im italienischen Cremia am Comersee. Am Samstag wurden vier Formula-Läufe und am Sonntag drei komplette Slalomläufe durchgeführt.

G-122, Vincent Langer überlegener Sieger

In drei von vier Formulaläufen siegte der Starboard/Severne-Fahrer Vincent Langer aus Kiel. Somit klassierte er sich Overall auf dem ersten Platz, gefolgt von 23-jährigen Sebastian „Basti“ Kördel (Lorch/Gaastra) und dem Schweizer Olympioniken Richard Stauffacher (JP/Neilpryde). Auch der österreichische Worldcup Joungster Marco Lang versuchte sich zum ersten Mal in seinem Leben auf dem Formulabrett und klassierte sich im ersten Lauf auf Rang 13. Danach legte er das grosse Segel aber vorerst wieder zur Seite: „Es hat wahnsinnig viel Spass gemacht, aber es war so streng. Meine Leidenschaft ist und bleibt der Slalom“, lachte Lang.

Dass Vincent Langer ein Windsurf-Multitalent ist, bewies er auch am Tag zwei in Cremia. Bei strahlendem Sonnenschein und 20 Knoten Wind entschied G-122 alle drei Slalomläufe für sich und siegte somit überlegen. Auf den zweiten Platz in allen Läufen surfte sich GER-220 Basti Kördel, gefolgt vom Fanatic/North-Fahrer aus Österreich, Marco Lang.

Wie schon in Hyères zeigten aber auch die Schweizer eine sehr gute Leistung. In der Formulawertung klassierte sich der 30-jährige Richard Stauffacher auf Rang drei und nur knapp dahinter Daniel Aeberli, welcher auch in der Slalomwertung mit Rang vier das Podest nur knapp verfehlte. Besonders erwähnenswert ist auch die Leistung des 18-jährigen Tessiners Elia Colombo. Er klassierte sich mit drei fünften und einem zweiten Formulaplatz auf dem sensationellen Schlussrang fünf. Ein Junior, der sicher auch in Zukunft von sich hören lässt. Bereits in zwei Wochen hat er die Chance auf weitere Top-Ergebnisse. Die nächste Station des VW California Cup 2013 ist Isleten am Urnersee, wo die Windsurfer am 20. und 21. April wieder um die Podestplätze kämpfen werden.

Cremia Marco Lang FormulaCremia_2013_Vincent Langer_01Cremia_2013, vlnr, Richard Stauffacher, Vincent Lang,Franziska Stauffacher, Basti KoerdelCremia_2013_Marco Lang Cremia_2013_Vincent Langer

 

 

 

 

VW California Cup 2013

Der VW California Cup 2013 wird von Swiss Windsurfing ausgerichtet. Er besteht aus insgesamt 13 Windsurfing Regatta Events in der Schweiz, in Frankreich und in Italien. Von Ende März bis anfangs Oktober werden Rennen gefahren.

Die Events dauern jeweils zwei bis vier Tage. Die Rennen werden je nach Ort und Windbedingungen in den Klassen Slalom und Formula ausgetragen. In fünf Altersklassen messen sich lizenzierte Windsurferinnen und Windsurfer. In der Jahresendabrechnung wird jeweils der Gewinner des VW California Cups ermittelt.

Swiss Windsurfing ist ein Verein, der unter dem Patronat von Swiss Sailing den VW California Cup durchführt. Mehr Informationen zu Verein und Cup finden Sie unter www.swisswindsurfing.ch.

Weitere Superflavor Surf Magazine Beiträge die Dich interessieren könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.