Deutsche Meisterschaft im Wellenreiten 2013 – Day 1

surf dm 2013Gestern starteten ca. 110 Teilnehmer in die Wellen am Strand von St. Girons um sich in den ersten Heats in den Kategorien Open Men, Open Women, Masters, Seniors, Junioren, Cadets und Longboard Open zu messen.

Bei den Männern haben sich Fin Ole Springborn mit 8,10, Ronan Oertzen mit 9,90, Louis Josek mit 9,40 und Leon Glatzer mit 10,65 Punkten hervorgetan. Direkt in der dritten Runde sind sie zusammen mit Joe de Armas, Luis Reisman, Tim Surtman und Severin Clasen. Favorit und Meister im Wellenreiten 2011 Alexander Tesch überspringt die erste und zweite Runde, weil seine Gegner im Heat nicht angetreten sind.
Während die Männer am Nordpodium durch die Wellen zogen. Surften sich am Südpodium, bei den Frauen, Virgina Giesen Léon mit 9,26, Janna Hönscheid mit 5,87 und Daniela Cramer mit 8,50 Punkten direkt ins Viertelfinale.
Die Longboarder starteten unter erschwerten Bedingungen, die Wellen warfen sich steil gegen den ablandigen Wind und knallten „close out“ auf die Sandbank. Trotzdem eroberte Adrian Siebert das Publikum mit einem acht sekündigen „Hang-five“und zieht mit stolzen 14.25 Punkten direkt ins Viertelfinale ein. Mit ihm Paul Günter (10 Punkte) und Dieter Gerards (7,90 Punkte).

Bei den Masters geht es heute in die Repesca Runde. Direkt für das Halbfinale haben sich Jens Foell, Roland Meiser (10,33) und Ivo Rosbach (11,87) qualifiziert. Bei den Senioren sind nach gestriger Performance Manuel Habesreiter, Marcel Scholz, Stefan Parr und Tim Surtmann bereits im Viertelfinale.
Direkt im Viertelfinale der Junioren sind Ric Leon Hertz (8,60), Leon Glatzer (7,17), Arne Bergwinkel (5,32), Billy Mc Garry (8,25), Bruno Pauli Caldas und Joe de Armas Tracy (9,55). Bei den Cadets glänzt Jakob Lilienweis mit 15,87 Punkten und springt mit Dyaln Goen (14,50), Julius Wenzel (11,80), Noah Gonzales Hartl (10,27), Malte Mappes (10,40),
Luis Bomba (11,03) in das Viertelfinale.

Alle Teilnehmer denen die Wellen gestern weniger gut gesonnen waren, sind seit 8.30 Uhr am Strand und warten auf ihre Chance in der zweiten Runde die Judges zu überzeugen und sich einen Platz in den Heats der dritten Runde und im Viertelfinale zu sichern.

Organisator der deutschen Meisterschaft im Wellenreiten, ist der deutsche Wellenreiterverband. Die Meisterschaft findet vom 21. September – 28. September im französischen St. Girons Plage statt.

Mehr Informationen findest du auf der offizielle Homepage der Surf DM: www.surfdm.de

http://vimeo.com/75195038

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.