Kitesurf World Cup Fuerteventura Video

Diese Woche traten im Rahmen des Fuerteventura World Cups die weltbesten Kitesurfer gegeneinander an. Am Ende der VKWC (Virgin Kitesurf World Championships) Tour wird der Weltmeister gekürt. Insgesamt 24 Männer und 10 Frauen lieferten sich spannende Duelle in den Disziplinen Freestyle und Big Air. Aufgrund ungünstiger Windbedingungen konnte der Wettbewerb nur in der Disziplin Frauen Freestyle zum Ende gebracht werden. Das Finale der Frauen war ein knappes Duell zwischen Spanierin Gisela Pulido und Brasilianerin Bruna Kajiya. Den dritten Platz auf dem Podium bekam Annabel van Westerop aus Aruba.

Die Disziplin Freestyle Männer konnte bis zum Ende des Halbfinales gefahren werden – das Mini-Finale um den dritten und vierten Platz sowie das Gewinnerfinale wurden aufgrund mangelnden Winds nicht ausgetragen. Den ersten Platz teilen sich somit die beiden Finalisten:
Belgier Christoph Tack, amtierender Weltmeister, und das brasilianische Nachwuchs-Talent Carlos Mario. Der dritte Platz wird von den beiden Spaniern David Tonijuan Colomer und Alex Pastor belegt – einen zweiten Platz gab es nicht der Wertung. „Big Air“ wurde nur an einem Tag ausgetragen. Da zum Ende des Contests noch 15 Fahrer im Rennen waren, wurde keine Platzierung festgelegt.

Weitere Superflavor Surf Magazine Beiträge die Dich interessieren könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.