Österreicher machen Druck auf nationale Racer bei den Multivan Kitesurf Masters in St. Peter-Ording

Am zweiten Regattatag der Multivan Kitesurf Masters wehte der Wind mit drei Windstärken über den Ordinger Strand. Optimale Leichtwindbedingungen für die Disziplin Racing, da diese bereits ab 7 Knoten gestartet werden kann. Im Racing gehen die Teilnehmer mit dem futuristischen Foil-Board und dem klassischen Raceboard auf die Bahn. Gestartet wird im Full-Fleet-System, also alle gemeinsam.

Neben den nationalen Favoriten Jannis Maus aus Oldenburg und Elias Ouahmid aus Kempten schrieben sich auch zwei Racer aus Österreich ein. Adrian Geislinger und Reinhold Gehrer mischten bei den insgesamt sechs Racings des Tages ordentlich mit.

In allen sechs Racings bewies der Teamfahrer von Flysurfer/Levitas eine ausgezeichnete Form und legte saubere Start-Ziel-Siege hin. Mit der Idealpunktzahl von 3,5 liegt er konsequenterweise auf Platz eins. Dicht hinter Geislinger kann sich Jannis Maus mit sechs zweiten Plätzen etablieren. Platz drei sichert sich Elias Ouahmid. Die Top-5 komplettieren Marvin Baumann-Schoenian aus Australien auf Platz vier und der Österreicher Reinhold Gehrer auf Platz fünf.

Bei den Damen erreicht die Kielern Leonie Meyer die beste Platzierung auf Platz 10. Luisa Bodem aus Münster und Annett Bremer komplettieren die Top-3. In der Wertung der Youth U-19 setzt sich der erst 17-jährige Elias Ouahmid an die Spitze. Dicht hinter ihm folgen jedoch Julian Hein und Jan Bremer.

Auf die Wertung der Deutschen Meisterschaftsrangliste haben die internationalen Fahrer keinen Einfluss, allerdings hat Geislinger die Chance sich in der Disziplinwertung des Events in St. Peter-Ording den Sieg im Racing zu sichern. Für die kommenden Tage sagen die Prognosen weiterhin jeden Tag ausreichend Wind für die Racer und Slalompiloten voraus. Für Samstag könnte der Wind sogar noch einmal eine spektakuläre Freestyle-Show ermöglichen.

Multivan Kitesurf Masters kitsurf village

Rund um die sportlichen Aktivitäten bietet das große Eventvillage von knapp 11.000qm eine Menge Abwechslung für die ganze Familie. Ob auf der großen Skatebahn, dem Pump Track oder der modernen White-Zu-Wave oder auch beim Shoppen und Schlemmen kann man einen optimalen Urlaubstag genießen. Wem die Entspannung zu wenig ist, kann natürlich auch selbst aktiv werden. Im großen Kitelife Village bieten alle namenhaften Industriepartner das neueste Material zum Testen und Bestaunen an. Täglich von 10:00 bis 22:00 Uhr öffnet das Eventvillage seine Pforten und heißt alle Besucher herzlich willkommen.

Weitere Informationen , aktuelle News und Ergebnisse finden Sie auf der offiziellen Website www.kitesurf-masters.de.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.