boot Düsseldorf 2021 zieht in den April

Die weltgrösste Wassersportmesse boot Düsseldorf wird 2021 vom 17. bis 25. April. stattfinden. Der ursprüngliche Zeitraum vom 23. bis 31. Januar ließ sich aufgrund der anhaltend hohen Infektionszahlen in ganz Europa nicht umsetzen. Die Messe Düsseldorf verschiebt die boot nach enger Rücksprache mit ihren Partnern und Ausstellern, die die Entscheidung mittragen und für den neuen Termin gestimmt haben.

Der Surf- und Funsport startet nach überraschend erfolgreicher Saison in einem Jahr voller Herausforderungen gestärkt und mit sehr guten Aussichten in die Saison 2021. Zur boot Düsseldorf werden die Hersteller Weltpremieren in Serie zeigen. Was auch daran liegt, dass die Nachfrage nach Neuem 2020 auffallend groß war, aber aufgrund von weltweiten Logistikengpässen vieles nur verzögert geliefert werde konnte. So kommt manch ein neuer Material-Star pünktlich zur weltgrößten Wassersportmesse im April groß heraus.

Wingsurfen geht 2021 „durchs Dach“

Schon bei den letzten Editionen der boot Düsseldorf waren Wingsurfen und Wingfoilen bei Ausstellern und Besuchern ein Thema. Doch nach diesem sonnigen Sommer 2020 gehen alle Experten entsprechend ihrer Erfahrung mit Neueinsteigern und Interessierten davon aus, dass diese jungen Sportarten in der kommenden Saison fulminant durchstarten. „Wingsurfen ist der überstrahlende Trend“, sagt Tom Eierding von der TPE Sport Distribution und Handelsagentur in Flensburg, „das wächst zwar schon ein paar Jahre, aber jetzt geht es durchs Dach.“ Auch Florian Brunner, Mitglied im Messebeirat der boot Düsseldorf und Geschäftsführer von APM Marketing, sagt: „Wingsurfen und Wingfoilen sind die brandheißen Themen. Das hat sich in Gesprächen mit den Händlern schon abgezeichnet.“ 

Für den erwarteten Boom des Surfens mit Flügel in den Händen gibt es gleich mehrere Gründe: Während viele Menschen in diesem Sommer zuhause blieben und dabei am und auf dem Wasser einen außergewöhnlich sonnigen erlebten, fanden sie Zeit die spannenden Sportarten nicht nur zu entdecken, sondern gleich selbst auszuprobieren. „Wing vor Ort, das ist etwas Neues“, erklärt Tom Eierding, „da trafen also zwei Faktoren bei Bestwetter aufeinander.“ Nun, da die erste Generation Boards und Wings im Einsatz war, so Eierding, werde sich vor allem im Wing-Board-Bereich einiges tun. „Und der Absatz wird sich aufgrund des zu erwartenden rasanten Nachfrage-Anstiegs vervielfachen. Man kann es sich so vorstellen wie den Windsurf-Boom in den 80er und 90er Jahren oder den Kite-Durchstart zur Jahrtausendwende.“ Wobei diese beiden Sportarten als beliebte Klassiker bleiben.

Alle Infos zur boot Düsseldorf 2021 findesdt du auf der Messe Düsseldorf Website

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.