Ergebnisse Techrace Superflavor German SUP Challenge 2018 beim Summertime @ Norderney

Beim Finale der German SUP Challenge 2018 auf Norderney ging es am Samstag nicht nur um den Gesamtsieg der SUP Challenge in der Disziplin Tech Race, sondern auch um die Qualifikation für das deutsche Nationalteam und einen Startplatz für die SUP WM 2018 in China. Den 15 Teilnehmern und Organisatoren wurde heute einige Flexibilität abverlangt.

Durch den anhaltenden Ostwind, war die Nordsee am Morgen noch nahezu glatt bei leichtem Wind. Pünktlich zum Starts des ersten Vorrundenlaufes frischte der Wind mit 6 Bft auf, was zum sofortigen Rennabbruch zur Sicherheit der Teilnehmer führte. Da die Wettervorhersage keine Besserung versprach, wurde kurzfristig mit Fahrersprechern und Organisatoren der Kurs zu einem Downwind-Slalomkurs umgelegt. Dafür wurde der Start ca. einen Kilometer verschoben, um so mit dem Wind den Kurs abzupaddeln. Nach dem die Fahrer ihr Material den neuen Bedingungen angepasst hatten, starteten alle in einem Massenstart in das Rennen. Bei weiterhin frischen Wind und Wellen bis 1m höhe konnten spannende Positionswechsel um die Bojen und Wellenritte Richtung Land beobachtet werden. „Leider konnten wir nicht, wie geplant, verschiedene Eliminations ausfahren, das wäre für die Zuschauer sicherlich spannender gewesen. Doch leider mussten wir unseren Rennplan vor dem angesagten Gewitter absolviert haben, um eine gültige Wertung für das Even und die WM-Qualifikation zu haben.“ so Christian Hahn vom Superflavor SUP Race Orga Team.

Über die knapp 1,6km lange Strecke konnte sich bei den Damen die 20-jährige Paulina Herpel aus Hamburg gegen Hannah Krah und Silke Duhai durchsetzen. Bei den Herren gewann der Hamburger Kai Nicolas Steimer aus Hamburg vor Valentin Illichmann und Denny Kambs.

 

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.