Surf Festival Pelzerhaken 2011

surf festival pelzerhakenVom 2. bis zum 5. Juni 2011 gilt in Pelzerhaken Surf-Alarm beim Surf Festival. Bei der Premiere im letzten Jahr waren weit über 10.000 Surf-Fans aus der ganzen Republik und den Nachbarländern sowie Stars der nationalen- und internationalen Surf-Szene nach Pelzerhaken an die Lübecker Bucht gereist. Auch in diesem Jahr werden mehrere Tausend Surfer erwartet. Dabei sind auch Pros wie die JP/NeilPryde-Superstars Kauli Seadi und Bernd Flessner. Auf dem Programm stehen rund um Christi Himmelfahrt vier prallgefüllte Festivaltage mit sportlichen Highlights auf und abseits des Wassers. Veranstaltet wird das beliebte Festival seit 2003 von der Zeitschrift „surf“, Europas größtes Windsurf-Magazin.

Der Surf-Spot Pelzerhaken an der Lübecker Bucht hat sich in den vergangenen Jahren enorm entwickelt. Nicht nur wegen seiner Nähe zu Hamburg sondern auch wegen seiner hervorragenden Surf-Bedingungen sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr freuen sich Pelzerhaken und die Macher des „surf“-Magazins auf eine Fortsetzung der Veranstaltung in 2011. „Schon 2010 hat der neue Surf Festival Standort Pelzerhaken Besucher und Aussteller absolut überzeugt. 2011 können wir bereits jetzt einen neuen Ausstellerrekord vermelden und auch die Anmeldungen für Tests, Regatten und Aktionen vor Ort übertreffen alle Erwartungen. Jetzt müssen nur noch Wind und Wetter passen“, so „surf“-Chefredakteur Andreas Erbe. Auch der Tourismuschef von Pelzerhaken Christian Lackner und sein Team sind gut gerüstet für den 2. Juni. „Nach dem tollen Erfolg und der phantastischen Stimmung im letzten Jahr freuen sich die Bewohner der surfcity Neustadt in Holstein auf viele Besucher des surf-Festivals“, so Lackner und fügt schmunzelnd hinzu „Wir bügeln schon unsere Hawaiihemden“.

Ein Highlight in diesem Jahr beim Surf Festival ist die „NeilPryde surf-Challenge 2011“ bei der jeder mit-machen kann. Vom 2. bis zum 4. Juni fällt der Startschuss für Windsurfer aller Klassen und es gilt das einfache Motto: Close the Gap (wörtlich übersetzt: Segel festhalten und los-düsen) – und ab durch die Mitte. Gefahren wird ein einfacher 8-ter Slalom um 2 Bojen in Anlehnung an das legendäre „One Hour“ Rennformat der 1990er-Jahre. Das bedeutet, es gibt fast keine Regeln. Es wird eine Stunde mit Gleichgesinnten geheizt, bis die Finne glüht.

Was 2010 als kleiner Rahmenwettbewerb in Pelzerhaken begann, wird im Juni 2011 beim diesjährigen surf-Festival als großer Punkt ins Programm aufgenommen. Die neue Trendsportart auf dem Wasser heißt Stand-up-Paddling – kurz SUP. An den ersten drei Festivaltagen (2./3./4. Juni) können bei der ION SUP-Challenge 32 Paddler plus Damen (eigene Wertung) in Achter-Heats auf gestellten SUP Boards von F2, Fanatic, Imagine Surf, JP-Australia, Mistral, Naish, Starboard, Tabou und RRD im K.O.-System gegeneinander antreten. Für die besten acht SUPer winken im Finale attraktive Sachpreise. Zum ION SUP-Invitational wurden außerdem 16 der besten deutschen SUP-Paddler nach Pelzerhaken eingeladen. Für die ersten Drei auf dem Podest winkt ein ordentliches Preisgeld, das Sponsor ION zur Verfügung stellt. Los geht es am 4. Juni mit einem „Long Distance“ direkt von der Hafenpromenade in Neustadt bis zum Festival-Gelände. Am zweiten Tag (5. Juni) folgt ein Sprint Race im K.O.-System. Die Kombination beider Wettbewerbe ergibt schließlich den Gesamtsieger.

Im Fokus eines jeden Surf Festival steht natürlich auch 2011 das kostenlose Testen des neuesten Surf-Materials. 39 Aussteller stellen in diesem Jahr hierfür ihre aktuellen Produkte zur Verfügung. Neu beim Festival ist unter anderem der Hersteller eines sturmsicheren Zeltes, das sich binnen 60 Sekunden aufblasen lässt. Darüber hinaus präsentiert sich auch die Firma GoPro mit Ihren wasser- und stoßfesten HD-Extremsportkameras. Bislang liegen dem Veranstalter bereits rekordverdächtige 521 Online-Anmeldungen von Testern vor. „Wir sind sehr zufrieden mit den Vorbereitungen der zweiten Auflage des surf-Festivals in Pelzerhaken. Besonders die vielen Anfragen im Vorfeld und die festen Online-Anmeldungen von Testern zeigen uns, dass das Veranstaltungskonzept und der Veranstaltungsort von den vielen Festival-Besuchern im vergangenen Jahr sehr gut angenommen worden sind“, erklärt Torsten Schulze von der Eventagentur –Tonix- aus Kiel, die das Festival im Auftrag des Delius Klasing Verlages organisiert. Das surf-Festival in Pelzerhaken wird in diesem Jahr um eine weitere Attraktion reicher: Der Frontloop-Trainer. Im Januar 2011 war er einer der großen Publikumsmagnete auf der weltgrößten Wassersportmesse „boot“ in Düsseldorf. Vom 2. bis 5. Juni steht er erstmals Aktiven und Besuchern für Trainingszwecke auf dem Festival-Gelände in Pelzerhaken zur Verfügung. Festgeschnallt in einer Wakeboard-Bindung, die Hände an der Gabel, rotiert der Surfer dabei in einem hamsterradähnlichen Gestell aus eigener Kraft kopfüber. Dabei geht es in erster Linie darum zu lernen, mit dem eigenen Körper einen Drehimpuls zu setzen und kopfüber an der Gabel zu hängen.

Für viele Surfer ist das Surf Festival über Christi Himmelfahrt seit Jahren der offizielle Saisonstart schlechthin und damit eine feste Größe im Terminkalender. Selbstverständlich  gibt sich darum auch 2011 die Surf-Prominenz in Pelzerhaken die Ehre. Bislang haben neben dem erfolgreichsten und dienstältesten deutschen Surf-Profi Bernd Flessner auch Kauli Seadi, Klaas Voget und Anders Bringdal ihre Zimmer in Pelzerhaken gebucht. Ausnahme-Talent und „Surfer of the Year“ Philip Köster hat ebenfalls sein Kommen angekündigt. Natürlich darf bei einem echten surf-Festival das Party-Programm nicht zu kurz kommen. Jeden Abend können die Surf-Fans direkt vom Board aufs Tanzparkett wechseln, ohne das Festival-Gelände verlassen zu müssen. Sowohl die große Welcome-Party am Donnerstag-abend als auch die Gun Sails-Party am Freitagabend mit ihren legendären Filmpremieren aus der Welt des Extremsports werden beim Publikum für eine tolle Festival- Atmosphäre sorgen. Freitag gibt’s außerdem noch Live-Musik vom Feinsten: Die Band LeFly heizt ab 19 Uhr den Festival-Besuchern schon mal richtig ein. Im Anschluss übernimmt DJ Benni Barfuss die Aufgabe, das Partyzelt gnadenlos zu rocken. Am Samstagabend ab 22 Uhr heißt das Festival-Motto N-JOY THE PARTY. Dann übernimmt der Radiosender N-JOY die Party-Menge.

Weitere Infos zum Festival-Programm, Herstellern und freien Unterkünften gibt’s unter www.surffestival.de und unter www.neustadt-holstein.de.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.