German SUP Tour 2010 punktet vor dem Finale in Hamburg beim Jever SUP World Cup

jever sup rostock

Die Jever German SUP Tour hat am vergangenen Wochenende in Rostock auf der Hanse Sail halt gemacht. Beim letzten von insgesamt drei Tourstops vor dem großen Finale im Rahmen des JEVER SUP World Cups in Hamburg gelang es bewährten Startern in der Disziplin Sprint über einen Kilometer erneut, sich unter die ersten drei zu paddeln: Samuel Ludwig landete auf Position zwei, gefolgt von Andreas Wolter. Erster wurde Olaf Schwarz, der bei seiner Premiere im Rahmen der Tour gleich an seinen Kontrahenten vorbei zog. Olaf Schwarz ist in der Szene bei weitem kein Unbekannter mehr, gewann er bereits vor zwei Wochen  das Paddle Battle Berlin im Rahmen der Rip Curl German SUP Challenge. Markenzeichen von Olaf ist sein “Handmade” SUP Paddle.
Superflavor Teamrider Andreas Wolter steht im Gesamtranking der German SUP Tour auf Position eins, gefolgt von Supremsurf Samuel Ludwig und superflavor Aktivist Christian Hahn.

Dass Stand Up Paddling auch Familiensache sein kann, beweist Corinna Hahn, Schwester von Christian Hahn, als Dritte in Rostock. Mit zwei hervorragenden zweiten Plätzen bei den German SUP Tour Stopps in Münster und Kiel hält sie sich unangefochten im Gesamtranking auf Position eins. Zweite auf der Hanse Sail wurde die ebenfalls bereits in Kiel gestartete Paloma Tobon Hernandez, die in Kiel einen hervorragenden ersten Platz belegte und in der Gesamtliste hinter Corinna Hahn steht. Lucie Reinhold, letztjahres Zweite beim Jever SUP World Cup 2009, gewann bei den Frauen.

Wer die Amateur-Tour in Hamburg endgültig für sich entscheiden wird, ist noch völlig offen. Mit Hahn, Wolter und Ludwig stehen sich drei ernstzunehmende Gegner gegenüber. Auch bei den Frauen ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Alle Rankings und Heatorders findet ihr auf der Website zum Jever SUP World Cup 2010.

Mehr zum Thema:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *