Stand Up Paddle Polo auf der boot Düsseldorf

sup polo auf der boot

Auf dem Wasserbecken in Halle 1, der so genannten Beach World können Besucher noch bis Sonntag, 29.01. 2012 SUP-Polo ausprobieren. Ursprünglich als Aufwärmspiel vor Surfkursen auf dem Wasser gedacht, entwickelte der Verband Deutscher Wassersport Schulen e.V. (VDWS)  aus einer Idee eine eigene Sportart, die auf der boot erstmals einem breiten Publikum vorgestellt wird. Wer SUP-Polo auch außerhalb der Beach World ausprobieren möchte, findet hier eine Übersicht über die wichtigsten Regeln:

Eine Mannschaft besteht aus 2 aktiven Spielern und maximal 1 Einwechselspieler. Alle bekommen das gleiche Material, um Chancengleichheit zu gewährleisten. Die Paddel beim SUP Polo sollten ein weiches Plastikpaddelblatt haben. Ideal sind längenverstellbare Paddel, die auf die Größe neuer Mitspieler angepasst werden können.
Zwei Tore, ungefähr in Handballgröße werden an den Beckenrändern aufgestellt. Die effektive Spielzeit beträgt 2 mal 5 Minuten – Die Uhr läuft also, wenn der Ball im Spiel ist und wird bei einem Aus oder Foul angehalten. Bei manchen Regelverstößen gibt es auch ein Penalty für die gegnerische Mannschaft. Frei- und Einwürfe werden ansonsten von der Mittellinie ausgeführt.

Da SUP Polo eine sehr neue Sportart ist, wird das „Regelwerk“ sich zukünftig wohl noch ändern und erweitert werden.

Detallierte Infos zu den Spielregeln von SUP-Polo findet ihr hier

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.