Slingshot Crossbreed V3 11.0 im Inflatable SUP Test

Die kompakten Masse des Slingshot Crossbreed V3 11.0 von 11 x 34 und die nach hinten sich stark verjüngende Outline machen das Board sehr drehfreudig. Der Focus liegt beim Crossbreed augenscheinlich auf Allrountauglichkeit nicht auf Speed. Insgesamt besitzt das Inflatable SUP Board von Slingshot eine ausgewogenen Abstimmung, die Triple Layer Konstruktion macht das Board bei 34“ Breite sehr kippstabil. Auf Flachwasser stoppen die Breite von 34“ und der steile Noserocker das Gleitvergnügen ein klein wenig. An der Küste und bei chop hingegen bietet die Konstruktion Vorteile. Das Board ist steif und bleibt auf Kurs wenn der Paddler über einen sauberen Paddlestil verfügt und lässt sich in nahezu allen Bedingungen beherrschen.

Fazit: Das Slingshot Crossbreed Airtech V3 11.0 ist ein klasse SUP Allrounder, da er sowohl auf Flachwasser als auch als Downwindboard an der Küste funktioniert. Mit seinen vier zur Auswahl stehenden Farben dominiert es den Strand ebenso wie durch sein hervorragendes Preisleistungsverhältnis. 

Slingshot Crossbreed V3 11.0 Maße
Volumen
331 l
Breite
34”
Länge
11.0”
Dicke
6”
Finne
US Box /  FCS II Finne aus Polycarbonat
Windsurfoption
nein
Empfohlenes Benutzergewicht bis 110 kg
Konstruktion Triple Layer
Gewicht Board incl Finne/n 12,3kg

Slingshot Crossbreed V3 11.0 Testergebnisse
Board
Biegung
bei 150cm Abstand im Center 88kg 2,7cm
Kippstabilität sehr gut
Geradeauslauf
gut
Drehfreude sehr gut
Beschleunigung gut
Max Speed bei 68strokes/min 9,5 km/h
Laufruhe gut
Kontrolle sehr gut

Tragetasche
Tragekomfort
ausreichend – Einfache Tasche. wenn das Board richtig eingelegt ist akzeptabler Tragekomfort
Ausstattung
gut – Hauptfach für das Board mit aufgesetzter Tasche für die Finne
 
Slingshot Crossbreed V3 11.0 im Sup Test Video

 

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.