Foto-Highlights der boot Düsseldorf SUP Short Track Masters 2018

Paulina Herpel aus Hamburg, setzte sich in einen furiosen Finale gegen Vorjahresgewinnerin Fiona Wylde aus den USA durch. Direkt nach dem Start ging die im Fanatic Team startende Herpel vor der Starboard Fahrerin Wylde in Führung. Doch die SUP Weltmeisterin aus den USA ließ nicht locker und machte das Rennen bis ins Ziel spannend. Bei den Herren war es ähnlich spannend. Der Bonner Ole Schwarz hatte sich in den Vorläufen bereits in einem Kopf an Kopf Rennen gegen Vorjahressieger Normen Weber durchgesetzt. Im Finale stand der 20-Jährige dann zwei hawaiianischen Vollblutprofis gegenüber. Dennoch setzte sich der im Team Starboard fahrende Schwarz zunächst vor dem amtierenden SUP Sprint Weltmeister Casper Steinfath in Führung. Doch auf den letzten 40 Metern vor dem Ziel setzte der Däne Steinfath zum Überholmanöver an. Es wurde zu einem Kopf an Kopf Rennen bis ins Ziel, welches der Routinier aus dem hohen Norden mit einer Handbreite gewann.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.